„Wirkliche Kirche braucht immer Visionen, Aufbruch, das Volk Gottes wandert, es hockt nicht in römischen Palästen. Ecclesia semper reformanda. Die Vielfalt von Ritualen, Sprachen und symbolischen Gesten ist ein Reichtum, von dem wir nur lernen können“.

                                                                               Dorothee Sölle

 

Die Kirche ist eine Kraft, die hilft, unsere Gesellschaft solidarisch zusammenzuhalten. Ihr besonderer Wert: Sie vermittelt Werte und Impulse, die auf Staat, Wirtschaft und Kultur einwirken können. Darum befasst sie sich mit Fragen des Zusammenlebens von Frauen und Männern, von Jungen und Alten, von Menschen unterschiedlicher Denkart und Herkunft, mit Themen wie Bioethik, Europa, Globalisierung, Homosexualität, Islam, Asyl, Umwelt.

 

Die Kirchgemeinden und die Gesamtkirchgemeinde organisieren regelmässig Podiumsveranstaltungen, Fortbildungen und andere Anlässe zu aktuellen sozialen, kulturellen und politischen Themen.

 

Die kantonale Fachstelle OeME engagiert sich, um das Bewusstsein von Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung zu stärken und schlägt Überlegungen zum Thema Globalisierung und Migration vor.

 

Auch die Monatszeitung reformiert., die evangelisch-reformierte Zeitung für die deutsche und rätoromanische Schweiz, sowie das ökumenische Radio hörmal bringen Beiträge zu aktuellen Fragen.