zurück

Kirche: Definitionen

Etymologisch leitet sich das Wort Kirche vom griechischen kyrios, Herr, ab, im Neuen Testament eine Bezeichnung für Jesus Christus.

 

Umgangssprachlich bedeutet Kirche den christlichen Gottesdienst („Um 9 Uhr 30 ist Kirche“). Theologisch und rechtlich ist Kirche eine Glaubengemeinschaft, die sich zu einer bestimmten Konfession bekennt und in einer festen Organisationsform zusammengeschlossen ist: die Evangelische, die Katholische, die Orthodoxe Kirche. In umfassendem Sinn bezeichnet Kirche die weltweite Christenheit.

 

Mit Amtskirche wird die offizielle, staatlich anerkannte und organisierte Kirche bezeichnet, die Glaubensinhalte umschreibt und Formen des kirchlichen Lebens definiert. Die Volkskirche dagegen stellt weniger dogmatische Grundlagen und Bekenntnisschriften in den Mittelpunkt als die diakonische, soziale und pädagogische Arbeit für das ganze Volk.