WILLKOMMEN

Wir freuen uns, Sie auf der Homepage der Evangelisch-reformierten Gesamtkirchgemeinde Bern zu begrüssen.

 

Sie finden hier - unter anderem:

  • Informationen zu und aus den einzelnen Kirchgemeinden
  • Angaben zur Gesamtkirchgemeinde (Organisation, Behörden, Kommissionen, Projekte)
  • Hinweise zur Verwaltung, dem Kirchmeieramt
  • den Namen der Kirchgemeinde, in der Sie beheimatet sind
  • den Weg, der Evangelisch-reformierten Kirche neu oder wieder beizutreten ...
  • Informationen zum laufenden Strukturdialog der Gesamtkirchgemeinde

 

Wir danken Ihnen für den Besuch unserer Seiten. Gerne nehmen wir Ihre Fragen und Anregungen entgegen. Kontakt.

 

"reformiert." der GKGBE online

Die aktuellen "reformiert."-Seiten der Gesamtkirchgemeinde Bern und das Archiv mit allen bisherigen Ausgaben finden Sie unter diesem Link:

 

reformiert. der GKGBE Mai 2016

reformiert. der GKGBE Juni 2016

Aktuelle Veranstaltungen

«Kunst der Fuge»: Nachtkonzert mit Meisterwerk von J. S. Bach

Samstag, 28. Mai, 21 Uhr, Pauluskirche Länggasse. Einführung: 20.15 Uhr
«Die Kunst der Fuge» in der Fassung für zwei Cembali und Orgel. Mit Ursula Heim und Andreas Marti, Cembali, Lee Stalder, Orgel. Eintritt frei, Kollekte für «paulusmusik».

 

 

Jubiläumskonzert 30 Jahre Kantatenchor Bern: «Messias von Händel»
Sonntag, 29. Mai, 17 Uhr, Heiliggeistkirche
Mit Jeannine Camenzind, Sopran, Barbara Erni, Alt, Benjamin Glaubitz, Tenor, Christian Immler, Bass, Kantatenchor und Bach-Collegium Bern. Vorverkauf: www.kantatenchor-bern.ch

 

 

Kulturtage
30. Mai bis 3. Juni, 16 bis 20 Uhr, Le Cap, Franz. Kirche, Predigergasse 3
Geschichten: in der Musik, im Gesang, im Figurentheater, im Film und in Erzählungen. Jeweils mit Nachtessen. Eine Kooperation der Kirchgemeinden Münster, Nydegg, Heiliggeist, der Paroisse Française, Pfarrei Dreifaltigkeit, Christkatholische Kirchgemeinde, Jüdische Gemeinde und der Evang.-method. Kirche. Programm: www.aktiv-sein.ch

 

 

Kirche und Theater im Dialog

Der 2014 begonnene Dialog zwischen Kirche und Theater wird auch in der Spielzeit 2015 /2016 fortgeführt. Die Abteilung Schauspiel des Konzert Theater Bern zeigt wiederum etliche Stücke, welche sich für einen Besuch oder eine inhaltliche Auseinandersetzung im kirchgemeindlichen Rahmen lohnen, weil sie Anknüpfungspunkte für das theologische Gespräch bieten.

Aufführungen von Hiob, Das Erdbeben in Chili, Der gute Mensch von Sezuan, Das Tagebuch der Anne Frank, Die Töchter des Danaos, Nora, Das Vesprechen, werden auf der Bühne und in Theater-Gottesdiensten, als mobiles Theaterstück zu Gast in Kirchen in der Region oder in Theater-Gesprächen gezeigt und vertieft.

Programm 2015/2016

 

TheaterGespräche «Das Versprechen» von Friedrich Dürrenmatt
Kirchgemeindehaus Schosshalde, jeweils 19.30 bis 21.15 Uhr
Dienstag, 31. Mai: Besuch der Vorstellung im Kubus Waisenhausplatz.

Dienstag, 14. Juni: Diskussion der Vorstellung.
Donnerstag, 23. Juni: Begegnung mit Dramaturgie und Schauspiel.
«Requiem auf den Kriminalroman», diesen Untertitel hat Dürrenmatt seinem Werk gegeben. Darin sucht Kommissar Matthäi nach Gerechtigkeit, die für ihn zur Obsession wird. Leitung: Christoph Grädel, Gymnasiallehrer, und Pfr. Markus Niederhäuser.
Kostenlos, Anmeldung: christoph@graedel.net, 031 781 25 18, 079 273 19 79. Die fünf Abende sind als Einheit gedacht. Auch Nicht-Angemeldete sind am ersten Abend willkommen.

 

«Der gute Mensch von Sezuan» von Bertolt Brecht

Themenabende im «Le Cap», Predigergasse 1, jeweils Mittwoch, 19.30 bis 21.30 Uhr
8.Juni: «Hesch mr es Merci?» – Wunsch und Wirklichkeit in der Begegnung mit Hilfesuchenden. Gast: Manfred Jegerlehner, Passantenhilfe Bern. Moderation: Pfrn. Barbara Preisig, Pfrn. Beatrice Teuscher.
22. Juni:
O mein Gott! Brechts Götter und der biblische Gott. Mit Pfr. Henzi, Pfrn. Preisig, Pfrn. Rieder, Pfrn. Teuscher.
Eintritt frei. Ein Kooperationsprojekt der Kirchgemeinden Frieden, Heiliggeist und Petrus mit KonzertTheater Bern.
Anlässe zu «Der gute Mensch von Sezuan» von Bertolt Brecht

 

 

Polyphonie der Kulturen

1. bis 24. Juni

Die offene kirche und die Kirchgemeinde Heiliggeist veranstalten in Zusammenarbeit mit KonzertTheater Bern und anderen Institutionen ein internationales Festival. Es werden Harmonium- und Harmonica- Instrumente gezeigt und gespielt. Die Konzerte und Vorträge finden in der Heiliggeistkirche, im Kubus von Konzert- Theater Bern, auf dem Waisenhausplatz und in Berner Hotels statt.

Die Palette reicht vom 3000-jährigen chinesischen Sheng über die Physharmonica, das Akkordeon, das argentinische Bandoneon, das indische Baja, die Mundharmonika, das Schwyzerörgeli bis hin zum komplexen französischen Kunstharmonium und den Kombinationsinstrumenten Piano-Orgue von Franz Liszt, Harmonicorde von Alexandre Debain und Orgue-Célesta von Auguste Mustel.

Programm: www.polyphonie-der-kulturen.ch.

 

 

Kunst am Mittag: Bildmeditationen und Musik
Jeweils von 12.15 – 13.15 Uhr, Johanneskirche
Hinschauen und wirken lassen. Was bewirken die Bilder  Van Goghs, Cézannes, Monets und Chagalls in  unserer Seele: Bauern, die Kartoffeln essen, ein Steinbruch, im Vorbeigehen geschaut, Seerosen  auf abendlich dämmrigem Teich und Könige, im Traum erschienen. Christian Bühler bringt Bild und Biografie der Maler in Einklang. Die Musiker Bänz Oester und Lukas Roos öffnen mit ihren Improvisationen die Klangwelten der Werke.
Mittwoch, 1. Juni: Claude Monet «Wo das Eine im Ganzen erscheint. Die Rosen im See.», Lukas Roos, Klarinette und Bassklarinette.
Mittwoch, 15. Juni: Marc Chagall «König David. Der Traum des ganzheitlichen Menschseins.», Lukas Roos, Klarinette und Bassklarinette.
Flyer

 

 

FAIRkleiden

Samstag, 4. Juni, 14 bis 18 Uhr, Heubühne im Bienzgut, Bernstr. 77

Kleidertausch für Frauen und Mädchen: Kleider, Schuhe, Taschen und Accessoires mitbringen, Bons abholen, einlösen und mitnehmen was gefällt und passt. Abgabestellen: TOJ, Bernstr. 79a, 3018 Bern, Mi, 14 bis 17 Uhr und Fr, 15 bis 18 Uhr; Quartierzentrum Tscharnergut, Waldmannstr. 17a, 3027 Bern, Mo bis Fr, 12 bis 18 Uhr; TOJ PUNKT 12, Jurastr. 1, 3013 Bern, Mi, 16 bis 18 Uhr und Fr, 16 bis 22 Uhr; Nordring FAIR Fashion, Lorrainestr. 4, 3013 Bern, Mo, Di, Do, 10 bis 12.30 Uhr, 14 bis 18.30 Uhr.

 

 

Abendmusik im Münster: «EXAUDI – Lauschen auf das Andere»

Münster, Abendkasse ab 19 Uhr, Konzerteinführung: 19.15 Uhr, www.abendmusiken.ch

Dienstag, 7. Juni, 20 Uhr:  Daniel Glaus, Orgel, spielt J.S. Bach, X. Dayer, J. Brahms. Eintritt: Fr. 20.–/Schüler, Studierende Fr. 15.–, Abendkasse.

Dienstag, 14. Juni, 20 Uhr: Stephen Cleobury, Orgel, Cambridge, spielt J.S. Bach, S. Scheidt, F. Couperin, C.P.E.Bach, W.A. Mozart, J. Pachelbel. Eintritt: Fr. 20.–/Schüler, Studierende Fr. 15.–, Abendkasse.

Dienstag, 21. Juni, 20 Uhr: Pierre Favre, Perkussion, und Daniel Glaus, Orgel spielen ein Improvisationskonzert. Eintritt: Fr. 30.–/Schüler, Studierende Fr. 20.–, Abendkasse.

Dienstag, 28. Juni, 20 Uhr:  Johan Vexo, Orgel, Paris, spielt J.S. Bach, O. Messiaen, N. de Grigny, A. Leblond, M. Dupré. Eintritt: Fr. 20.–/Schüler, Studierende Fr. 15.–, Abendkasse.

 

 

Konzert des Collegium Vocale Bern

Samstag, 11. Juni, 20 Uhr, Heiliggeistkirche

Konzert der Reihe «BarockZentrum Heiliggeist». Georg Friedrich Händel: «Nisis Dominus», Concerto grosso d-moll HWV 328, «Dixit Dominus». Peteris Vasks: «The Fruit of Silence». Mit Anne Montandon, Sopran, Bea van der Kamp, Sopran, Javier Robledano Cabrera, Altus, Achim Glatz, Tenor, Ismael Arroniz, Bass, Collegium Vocale Bern/Orchestre Le Moment Baroque, Vital Julian Frey, Cembalo, Leitung: Michael Kreis. Erwachsene Fr. 40.–/Studierende Fr. 25.– Vorverkauf: www.barockzentrum.ch.

 

 

Festgottesdienst: 350 Jahre Kirche Bümpliz

Sonntag, 12. Juni, 10 Uhr, Kirche Bümpliz

Vom Ankommen und Weitergehen: was Kirchenmauern erzählen. Musik: Matteo Pastorello, Orgel. Lesungen: Rosette Fluri. Wort und Liturgie: Pfrn. Cornelia Nussberger und Pfrn. Barbara Studer. Anschl. Grillplausch mit Musik vom Ensemble Passepartout.

 

 

Nationaler Flüchtlingstag am 18. Juni, Flüchtlingssonntag der Kirchen am 19. Juni und Weltflüchtlingstag am 20. Juni:

Fussballturnier, Musik, Essen...

Samstag, 18. Juni, 15 bis 21 Uhr, Bundesplatz

Alle, die solidarisch sein wollen mit Asylsuchenden, sind herzlich eingeladen. Programm: www.together2016.ch.

 

Konzert «Flucht» im Rahmen der Polyphonie der Kulturen

Samstag, 18. Juni, 17 Uhr, Heiliggeistkirche

Uraufführung von Waël Sami Elkholy: Oratorium «Hypatia». Schweizer Erstaufführung des Oratoriums von Albert Alain «La fuite en Egypte». Mit Les-Voc-à-Lises, Marc Fitze, Harmonium.

 

Festgottesdienst zum Kursabschluss «Damit wir eins sind in Christus»

Sonntag, 19. Juni, 10 Uhr, Münster

Abschlussgottesdienst des Weiterbildungskurses der theologischen Weiterbildung für Leitende und Mitarbeitende von Migrationskirchen. Mit Pfrn. Dinah Hess, Zentrum für Migrationskirche der reformierten Kirche Zürich, Pfr. Beat Allemand, Liturgie, Daniel Glaus, Orgel. Anschl. Apéro mit Köstlichkeiten aus aller Welt.

 

Gottesdienst mit «Hypatia»-Oratorium von Waël Sami Elkholy

Sonntag, 19. Juni, 10.30 Uhr, Heiliggeistkirche

Mit Pfrn. Barbara Rieder Howald, Frauenvokalensemble Les-Voc-à-Lises, Marc Fitze, Harmonium.

 

 

Pfarramt auf der Gasse

Dienstag 21. bis Freitag 24. Juni, immer nachmittags, Europaplatz, Cäcilienplatz, Loryplatz, Bachmätteli, Treffpunkt Wittikofen

Pfarrerinnen und Pfarrer der reformierten Kirchgemeinden Frieden, Petrus und Bümpliz verlegen ihr Büro für vier Tage auf öffentliche Plätze in der Stadt.

 

 

Ökumenischer Stadtfestgottesdienst vom 21. August: Wer singt mit?

«Voll Klang» heisst das Thema des ökumenischen Gottesdiensts am Stadtfest. Bruno Wyss, Leiter der Anthony-Singers, hat speziell dafür zwei Lieder komponiert. Der gesamtstädtische Adhoc-Chor ist eingeladen, an dieser Uraufführung mitzusingen. Keine Anmeldung erforderlich.

Proben: Donnerstag, 23. und 30. Juni, 18. August, 18.30 bis 20 Uhr, kath. Pfarrei St. Antonius, Burgunderstr. 124

 

 

OeME-Broschüre: «Die Gerechtigkeit Gottes gilt global und himmelweit»

Die Broschüre zeigt auf, was die Evangelisch-reformierte Gesamtkirchgemeinde Bern im Bereich Ökumene, Mission und Entwicklungszusammenarbeit (OeME) tut und auf welche Grundlagen sie sich dabei stützt. Sie stellt die drei Hauptpartner der Gesamtkirchgemeinde vor und dokumentiert die Organisationen und Projekte, welche mit dem Informations- und Migrationskredit unterstützt werden.

OeME-Broschüre

 

 

Begegnungsreise nach Armenien

Vom 1. bis 10. Juli 2016 bietet die Kirchgemeinde Frieden in Kooperation mit der Armenienpartnerschaft des Cevi Zürich die Armenien-Reise an. Der Schwerpunkt der 9-tägigen Reise liegt bei der Begegnung mit Menschen vor Ort und der Geschichte des armenischen Volkes. Ein fester Bestandteil der Reise ist ein Besuch in Spitak im Norden Armeniens, wo mit Schweizer Hilfe ein Jugendzentrum aufgebaut wurde.

Ausschreibung